You are currently viewing Nachhaltig investieren für Dummies

Nachhaltig investieren für Dummies

Rezension – Buchempfehlung – Buchtipp – Buchbesprechung

Sternebewertung
5/5

Nachhaltig investieren für Dummies

So legen Sie Ihr Geld „gut“ an!

Bevor man sein Erspartes in nachhaltige Anlagen investieren möchte, sollte man dieses Buch gelesen haben. Die Autorin Alexandra Bolena gibt hier ihr gesammeltes Wissen rund um das nachhaltige Anlegen in verschiedene Finanzprodukte preis.

Die Buchreihe  „… für Dummies“ aus dem Wiley Verlag ist bekannt für hochwertiges Wissen, gerichtet an Wissenschaftler, Studenten, Lehrende und Interessierte. Nach dem Schema ist ebenso diese Lektüre aufgebaut „die Schummelseiten“ am Buchanfang, viele Links, auf denen der Leser sich weitere Anregungen holen kann und dem Top-Ten-Teil zum Ende des Buches, der die wesentlichen Aspekte noch einmal thematisiert. Das Ganze in einem gut verständlichen Sprachstil verpackt.

Wie wird Nachhaltigkeit definiert?

Teil eins startet mit der Frage der Motivation für nachhaltige Investments. Nicht erst seit der „Fridays for Future“ Bewegung ist das Thema in den Medien stark vertreten, denn eigentlich ist es schon seit Jahren ein Megatrend. Vereinzelte Abbildungen wie auch eine zu relevanten Kriterien und Nachhaltigkeitszielen visualisieren die Textinhalte.

Verantwortungsvoll handeln bringt auch Rendite!

Nachhaltige Finanzprodukte haben sich von einer Nischenstrategie zum Mainstream gemausert. Wer sich für ein solches entscheidet, hat die Absicht nicht nur in eine umweltfreundliche Wirtschaft, sondern auch die ethisch-sozialen Aspekte der Unternehmen zu unterstützen. Die Zukunft wird zeigen, ob sich nicht sogar mit „grünen Aktienfonds“ eine bessere Rendite erzielen lässt. Die Zeichen dafür stehen gut. Somit wird aus dem traditionellen „magischen Dreieck der Geldanlage“ Sicherheit, Liquidität und Rentabilität das „magische Viereck“, erweitert um Nachhaltigkeit.

Die Autorin geht in ihren Ausführungen nicht über das Problem „Greenwashing“  hinweg.  Ist doch nicht jeder Fonds so ethisch-ökologisch und grün, wie es auf den ersten Blick scheint. Um wirklich seriöse und transparente Anbieter herauszufiltern, gibt Bolena dem Leser umfangreiche Positiv- sowie Ausschlusskriterien mit an die Hand. Die Plattform „Forum Nachhaltige Geldanlagen“ und die EU-Taxonomie bieten dazu noch weiterführende Informationen.

Konkrete Tipps: Fonds und Anleihen

Teil drei behandelt die Anlagemöglichkeiten, aus denen man bei Bedarf recht schnell wieder aussteigen oder wechseln kann. Über die Auswahl der richtigen Hausbank, Aktienfonds, Indexfonds bis Anleihen und Social Bonds informiert die Autorin umfassend. Dabei gibt sie Vorschläge für das geeignete Produkt und benennt Plattformen für weitere Auskünfte. Die Vorteile von Indexfonds sind, dass diese kostengünstig, breit gestreut sind und das Risiko des Einzelausfalls wegfällt.

Darf es ein bisschen ausgefallener sein?

Investments mit längerfristigem Anlagehorizont machen den Löwenanteil dieser Lektüre aus. Dieser Teil vier ist für Philanthropen und Investoren interessant, die eine höhere Rendite anstreben und stärkere Wirkung bzw. Einfluss mit ihrem Geld ausüben möchten. Grundsätzlich sollten diese Produkte nur als eine Ergänzung im Portfolio gesehen werden, denn sie bergen ferner gewisse Risiken bis zum Totalausfall. Alexandra Bolena stellt innovative Möglichkeiten wie unter anderem Bürgerstiftungen, Mikrokredite sowie Crowdinvesting-Plattformen vor und gibt Hintergrundwissen auf eine unterhaltsame Art und Weise  preis.

Fazit:

Wie man als Privatperson Einfluss auf die Finanzwirtschaft nehmen kann und soziale-ethische und ökologische Projekte gezielt fördern kann, erklärt Alexandra Bolena sehr ausführlich in diesem Fachbuch.

Der lockere Sprachstil ist eine große Stärke dieses Buches. Obwohl es sachlich geschrieben ist, fließt an einigen Stellen subtil die Meinung der Autorin mit ein.

Ich bin positiv überrascht, wie viele Möglichkeiten es für die Unterstützung und Einflussnahme auf nachhaltige Projekte über Investition gibt. Dazu gehören beispielsweise Direktinvestments in Waldprojekte, Photovoltaikanlagen oder Pflegeimmobilienfonds. Deutlich stellt die Unternehmensberaterin die damit verbunden Herausforderungen dar. Der Leser, Kleinanleger bis Großinvestor erhält einen umfassenden Überblick mit vielen Praxistipps, um verantwortungsvoll und zukunftsgerichtet Geld nachhaltig anzulegen. Positiv sehe ich die umfangreiche Recherche der weiterführenden Informationsquellen zum Nachschlagen.

Teil drei des Buches ist für Privatanleger bestens geeignet. Die Zielgruppe vom vierten Teil sind Philanthropen, Wissenschaftler, Finanzberater und institutionelle Anleger von Rentenversicherungen.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Interessierte, Privatier

Bewertung: sinnvoll zum Thema nachhaltige Geldanlage

Über die Autorin:

Alexandra Bolena ist Unternehmensberaterin und betreut institutionelle Anleger zum Thema „alternative Geldanlage“ und nachhaltige und ökologische Investments. Sie hat einige Lehraufträge und verfasst regelmäßig Fachbeiträge zum Thema Nachhaltigkeit.

Verlag: Wiley VCH Verlag

Gebundene Ausgabe: 310 Seiten

Erscheinungsdatum: 12.08.2021

Genre: Börsenratgeber

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Vielen Dank für die positive und konstruktive Rezension – das freut die Autorin doch sehr, wenn sie inhaltlich die Erwartungen erfüllt und stilistisch den richtigen Ton getroffen hat :-)! Beste Grüße aus Wien, Alexandra Bolena

Schreibe einen Kommentar